The day after race

Am Montag nach der Challenge Roth fuhren wir via Nürnberg heim. Dort trafen sich Gisela und ich noch mit meiner Halbschwester Larissa und ihrem jüngeren Sohn Oliver zum zMittag. Der perfekte Abschluss eines super Weekends in Bayern.

Advertisements

Challenge Roth 2013 Part 1

Hier die ersten Bilder von meinem Start beim wohl schönsten und besten Rennen auf europäischem Boden, der Challenge Langdistanz in Roth am 14.7.2013. Es war schlichtweg genial und ich war mit meiner Schlusszeit von 9:44.07h superzufrieden. Die Organisation, die Helfer, die Zuschauer, das Wetter, meine persönliche Supporterin (siehe Bild 3), all das hat perfekt gepasst. Sei es beim Bereitlegen der Ausrüstung (Bild 1), beim Einchecken der Zeitfahrmaschine (im Vordergrund links auf Bild 2) oder der Blick auf den Schwimmstart/Wechselzone 1 am Vortag (Bild 4) bis zum Feuerwerk im Zielstadion am Sonntag Abend, es war alles einfach genial. Und das Rennen verlief genau so. Roth nennt sich selber ‚the best old race‘ und sie versprechen damit nicht zu viel. Ich komme auf jeden Fall wieder. Aber erst mal heisst es, sich erholen.