Schluss des Mallorca-Camps

Nach intensiven und superschönen zwei Wochen mit tollem Wetter geht das Triathloncamp nun leider zu Ende. Es war absolut genial mit dem ganzen Hannes Hawaii Tours-Team unter der Leitung von Christoph Fürleger zusammenzuarbeiten und wir hatten richtig Spass. Ganz herzlichen Dank allen und auch unseren Kunden für die vielen tollen Stunden. Der Abschlussabend am Freitag war sehr lustig und das ganze Team (1. Foto) feierte mit den Gästen. Heute standen dann viele Transfers auf dem Programm, welche vielfach mit dem aufälligen HHT-Bus gefahren wurden (2. Foto). Hasta luego 🙂

Von meinem iPhone gesendet

Advertisements

Küstenklassiker auf Mallorca

Bei traumhaftem Wetter fand heute Donnerstag der berühmte Küstenklassiker über 180km mit gut 2’700 Höhenmetern statt. Los gings in Port dAndratx (1. Foto) und führte uns via Valdemossa, Soller auf den höchsten Punkt der Insel, den Puig. Dort stand schon Jürgen mit viel Verpflegung bereit (2. Foto). Vor der Abfahrt nach Polenca musste erst die warme Jacke ausgepackt werden (3. Foto). Nach Polenca fuhren wir der Küste entlang über Alcudia, Can Piccafort, Arta zurück nach Cala Rajada, wo alle mit strahlenden Augen ankamen (4. Foto). Es war einfach traumhaft 🙂

Von meinem iPhone gesendet

Kraftausdauer am Berg

Gestern Donnerstag stand Kraftausdauer auf dem Programm. Dafür suchten wir uns Ermita de Bonany gleich bei Petra aus. Perfekter 10min-Aufstieg und oben ne super Aussicht über Mallorca. Nach der Anstrengung wurden wir dafür mit nem Caffe con leche in Petra am Marktplatz belohnt (frische Orangen inklusive).

Von meinem iPhone gesendet

Ruhetag in Mallorca

Nach drei Trainingstagen (gestern leider mit Regen und somit etwas verkürzt) stand heute ein Ruhetag auf dem Programm. Dies nutzten Gisela und ich für einen gemütlichen Spaziergang der rauhen Küste entlang nach Cala Ratjada vor. Dort gönnten wir uns einige Tapas-Häppchen, die so lecker waren, dass auf dem dritten Foto nur noch die leeren Schälchen drauf sind 🙂 Morgen gehts dann für Kraftausdauer auf dem Rad an die Anstiege von Ermita de Betlem hinter Arta und für die schnellen Gruppen nach Ermita de Bonany bei Petra.

Von meinem iPhone gesendet